LANDESSOZIALPASTOR AKTUELLEN GASKRISE
„Krise fordert mehr Solidarität und Nachhaltigkeit“

Der Landessozialpastor der hannoverschen Landeskirche, Matthias Jung, sieht die aktuelle Energiekrise als Anstoß, neu über eine solidarische, zukunftsfähige Gesellschaft nachdenken: "Die Krise fordert uns auf vielen Ebenen heraus: Sie stellt Fragen nach sozialer Gerechtigkeit, nach der Verantwortung des Gemeinwesens für die Schwächsten unter uns und nach…

0 Kommentare

Gutes Jahresergebnis für die weltweite Entwicklungsarbeit
Brot für die Welt fordert Umdenken bei Hungerbekämpfung

Um die weltweite Hungerkrise zu entschärfen, fordert Brot für die Welt bei seiner Jahrespressekonferenz, dass die Nothilfe deutlich aufgestockt wird. „Um Millionen Menschen vor dem Verhungern zu retten, müssen die reichen Industrieländer sofort mehr Geld für die Nothilfe bereitstellen“, sagt Präsidentin Dagmar Pruin bei der Vorstellung…

0 Kommentare

KURSCHUS ZU LINDNERS HEIRAT IN KIRCHE
„Keine „Sonderangebote“ für Reiche und Wichtige

Kirchen-Experte: Kirche hätte Rechnung schreiben sollen Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Kurschus, sieht die kirchliche Trauung von Finanzminister Christian Lindner (FDP) und der Journalistin Franca Lehfeldt skeptisch. Die Rechtslage auch in der Nordkirche sei, nach einem Kirchenaustritt nicht in einer Kirche heiraten zu…

0 Kommentare

ANTISEMITISMUS BEI DER DOCUMENTA
Bischof Meister: „Bild hätte nie gezeigt werden dürfen“

In der Debatte um antisemitische Tendenzen auf der "documenta fifteen" haben sich auch Kirchenvertreter zu Wort gemeldet: Hannovers Landesbischof Ralf Meister hätte sich ein früheres Eingreifen der Verantwortlichen gewünscht. Der EKD-Kulturbeauftragte kritisiert pro-palästinensische Propaganda-Filme. ...den Artikel auf evangelisch.de lesen

0 Kommentare

NACH NIEDERLAGE DES KLÄGERS VOR BUNDESGERICHTSHOF
Streit um Schmähplastik „Judensau“ in Wittenberg geht weiter

KARLSRUHE/WITTENBERG ‐ Der Bundesgerichtshof hat kürzlich entschieden, dass die Schmähplastik "Judensau" an der Wittenberger Stadtkirche nicht entfernt werden muss. Doch der gerichtliche Streit um das judenfeindliche Sandsteinrelief geht nun weiter. Der Streit um eine judenfeindliche Schmähplastik in Wittenberg geht weiter. Nach der Niederlage vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe werde der…

0 Kommentare