Vor gut 100 Jahren textete Erich Kästner die bittersüßen Zeilen: „Morgen, Kinder, wird’s nichts geben. Nur wer hat, kriegt noch geschenkt… Morgen kommt der Weihnachtsmann. Allerdings nur nebenan.“ Das war die Zeit der Weltwirtschaftskrise mit Börsencrashs und Bankenpleiten. Heute aber gibt es in Deutschland das Bürgergeld, früher Hartz IV genannt. Da sollte es doch auch für arme Kinder und Jugendliche ein schönes Weihnachtsfest geben. Was sind uns Kinder und Jugendliche heute wert? …den Artikel auf evangelisch.de lesen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments