… wollten wir in einem Gottesdienst am Silvesterabend singen. Doch daraus wurde nichts: Wir standen vor der verschlossenen Kirchentür. Der sehr große Schlüssel steckte im Schloss und ließ sich nicht bewegen: weder drehen noch herausziehen. Nach und nach kamen Leute und versuchten sich an dieser Aufgabe – jedoch vergeblich. Innen leuchteten ein Stern und der Weihnachtsbaum, aber die Kirche blieb verschlossen.

Gottesdienst im DGH

So kamen wir auf die Idee, ins benachbarte DGH auszuweichen. Der Schlüssel war schnell besorgt und gemeinsam haben wir Stühle gestellt. Ein Tisch diente als Altar – jedoch ohne Bibel und Kreuz und Altarkerzen.

Das E-Piano, das wir am Heiligen Abend genutzt hatten, stand noch an der Seite und war zügig aufgebaut – aber Gesangbücher hatten wir nicht. Glücklicherweise fanden sich die Liedblätter des Heiligen Abends, sodass wir einige Lieder singen konnten, wenn auch nicht das Lied von Gott, der wieder die Tür zum Paradies aufschließt.

Türen öffnen sich

Eine Tür war verschlossen an diesem Abend, eine andere hat sich geöffnet: die Tür zum neuen Jahr, die Tür zu dem Spruch, der uns als Jahreslosung durch 2024 begleiten will:

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“
1. Korintherbrief 16, Vers 14

Die Worte des Apostels Paulus eröffnen einen weiten Lebensraum, den zu erkunden Türen öffnen kann: Wie sieht es aus, wenn ich meine Mitmenschen „mit Liebe“ (wohlwollend, mitfühlend) betrachte? Was verändert sich, wenn ich Situationen (wie die verschlossene Kirchentür) „mit Liebe“ betrachte und mich frage, welche Möglichkeiten sie mir bieten?

Bleiben oder zurückgehen?

Als wir mit den Vorbereitungen im DGH fast fertig waren, sahen wir durchs Fenster, dass die Kirchentür wieder geöffnet wurde. Aber alle waren jetzt der Meinung, dass wir im DGH bleiben sollten.

So haben wir einen fröhlichen improvisierten Abendmahlsgottesdienst gefeiert, an dem alle auf verschiedene Weise beteiligt waren. Er wird als ein besonderer Gottesdienst in Erinnerung bleiben, bei dem sicherlich nicht nur ich den Eindruck hatte: Heut’ schließt Gott wieder die Tür zum Paradies auf, sodass wir wenigstens hineinschauen können…

Für 2024 wünsche ich Ihnen die Freiheit: „Alles was ihr tut, geschehe in Liebe.“


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments