Auf dieser Seite finden Sie:

  • Gebetsgemeinschaften / Gebete
  • Ohrenweide – Geschichten, die gut tun (Podcasts)
  • Eine Video-Trauergottesdienst für alle, die um einen Menschen trauern
  • Ideen für Kirche von Zuhause
  • Hinweise: Gottesdienste und Andachten im Kirchspiel
  • Hinweise zum Umgang mit häuslicher Quarantäne
  • Hilfeangebote und Netzwerke
  • Infos der Landeskirche (EKKW) und des Landes Hessen

(c) Grafik: medio.tv/Schmitz


Gebetsanliegen / Gebetsgemeinschaften

Gebetsgemeinschaft auf evangelisch.de

Auch auf der Homepage evangelisch.de gibt es eine Gebetsgemeinschaft. Man kann dort eigene Bilder und Gebete hochladen, sich aber auch durch die Bilder und Gebet anderer trösten und stärken lassen. Link zur Gebetsgemeinschaft: hier klicken und die Einleitung „schließen“, um zu den Gebeten zu gelangen.

Gebetswand der EKKW

Das Corona-Virus ist die größte Herausforderung dieser Tage. Vieles verändert sich rasend schnell und unser Alltag steht auf dem Kopf. Die Gebetswand der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (WKKW) gibt Raum für Gebete, in denen Angst und Sorge vor Gott gebracht werden kann. Schreiben Sie selbst hier Ihr Gebet auf oder lesen Sie, was andere Nutzerinnen und Nutzer geschrieben haben.
Um zur Gebetswand zu kommen, klicken Sie hier.


Gebete in Zeiten von Corona

Ein Gebet

Du schenkst uns Worte, Gott,
auch in Zeiten, in denen sich alles um Corona dreht.
Erinnere uns daran!
Wir können ausdrücken, was uns beunruhigt,
wir können teilen, was uns ängstigt,
wir können weitergeben, was uns Mut macht.
Wir können sprechen, Gott,
mit Menschen unseres Vertrauens und mit dir.
Gib uns Worte, die uns und andere trösten!

Du hast uns Verstand gegeben, Gott,
auch für Zeiten, in denen die Angst groß wird.
Erinnere uns daran!
Wir können unterscheiden:
Wo ist Vorsicht berechtigt?
Was macht uns nur nervös und panisch?
Welchen Informationen können wir trauen?
Wann ist es besser, einfach wegzuhören?
Kläre unsere Gedanken!

Du hast uns Augen und Ohren gegeben, Gott,
auch wenn wir unruhig mit uns selbst beschäftigt sind.
Erinnere uns daran!
Lass uns sehen und hören,
was andere brauchen.
Führe uns über unsere Sorgen hinaus ins Weite.
Lass uns die Menschen im Sinn behalten,
deren Leben ganz unmittelbar bedrängt und bedroht ist.
Stärke unsere Liebe!

Wir danken dir, Gott,
dass wir leben.
Das ist nicht selbstverständlich,
obwohl es uns oft so scheint.
Lass uns den neuen Tag
Mit Freude begrüßen.
Lass uns spüren,
dass es gut und wichtig ist,
auf der Welt zu sein.
Amen.

Ulrike Wagner-Rau

Ein Gebet

Gott,
Guter Gott, was ist nur los in unserem Land, in der Welt?
Wir fürchten um das, was uns selbstverständlich geworden ist:
Demokratie, Freiheit, ein gutes Miteinander, lebendige Schöpfung.
Wir sehen die Vielen auf der Flucht.
So wenig Barmherzigkeit in der Welt – auch bei uns.
Und nun auch noch das.
Angst geht um.
Unsicher begegnen wir einander.
Hilf uns dabei mutig zu werden,
die Augen offen zu halten und den Blick wach;
die Ohren nicht zu verschließen vor der Not anderer;
hilf uns dabei nicht zu vergessen,
wofür wir als Christinnen und Christen einstehen.
Wir brauchen dich.
Nicht nur ein bisschen.

Anke Trömper

Ein Gebet

Gott,
wir haben Angst vor dem, was wir nicht kennen.
Zugleich sind wir uns darin nah und vertraut.
Was unsere Gemeinschaft gefährdet, macht uns auch stark.
Wir halten zusammen, wenn wir uns oft auch fremd sind.
Wir achten aufeinander. Entscheiden, was wirklich wichtig ist.
Wir öffnen Herzen, während andere noch hinter Türen warten müssen.
Wir werden uns nah, auch ohne uns die Hände zu reichen.
Wir können lachen und doch trauern um die Kranken und Sterbenden.
Wir sind eins im Handeln und im Sorgen und zum Wohl für uns alle.
So ist im Schlimmen auch Dein Segen.
Hab Du Dank dafür, Gott.
Amen.

Lars Hillebold


Ohrenweide – Geschichten, die gut tun

Geschichten, Gebete und Gedichte zum Mutmachen und Nachdenken – ausgesucht und im Dachkammerstudio vorgelesen von Helge Heynold

Es ist eine besondere Zeit. In der Corona-Krise sind die meisten Menschen an ihr Zuhause gefesselt, persönliche Kontakte gibt es nur noch minimal, gesellschaftliches Leben findet kaum noch statt. Gleichzeitig wachsen die Probleme: Ängste kommen auf, persönliche Krisen entstehen, wirtschaftliche Existenzen stehen in Frage und es stehen Leben auf dem Spiel.

Genau in dieser Zeit möchten wir ein ganz kleines bisschen dazu beitragen, dass Menschen weiterhin die Kraft finden, zu bestehen: Mit Texten zum Mutmachen und Nachdenken, aus alter Zeit, aus der Bibel – oder auch ganz aktuell. Und zwar als „Hörgeschenk“. Jeden Tag kommt ein Hörstückchen per Podcast oder online zu allen nach Hause.


Evangelischer Trauergottesdienst zu Corona-Zeiten

Ein Online-Trauergottesdienst mit Pfarrer Thies Gundlach, Rudite Livmane (Flügel), Lilli Mutzke (Gesang), Bernhard Forck (Geige) und Katrin Göring-Eckardt (Lesungen) aus der Alten Pfarrkirche in Alt Pankow (Berlin) – für alle, die in der Corona-Zeit nicht zu einer analogen Trauerfeier kommen können oder dürfen.


Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bietet viele Anregungen und Informationen: Hörbücher, Gottesdienste, Angebote aus den Landeskirchen usw.:


Gottesdienste und Andachten im Kirchspiel

Bis einschl. 19.04. finden im Kirchspiel keine Gottesdienste statt.

Trauerfeiern dürfen im engsten Familienkreis mit dem Pfarrer gestaltet werden. Jedoch gilt (nähere Infos des Landes Hessen weiter unten):

  • diese müssen bei der zuständigen Kommune beantragt werden
  • sie sollten möglichst im Freien stattfinden; bei Trauerfeiern in Räumen muss ein entsprechender Abstand (mind. 1,5 Meter bei Personen, die nicht in einem Haushalt zusammenwohnen) gewährleistet sein
  • es muss eine Anwesenheitsliste mit Namen und Adressen geführt werden

Andachten und Gottesdienste zum Sehen, Hören und Lesen finden Sie unter der Rubrik Gottesdienste / Andachten


Hinweise zum Umgang mit häuslicher Quarantäne

Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen Psychologische Hilfe in herausfordernden Zeiten.
Häusliche Isolation und Quarantäne können für Betroffene sehr belastend sein. Doch es gibt klare, wissenschaftlich erforschte und bewährte Strate- gien, mit denen sich diese Ausnahmesituation meistern lässt.


Hilfeangebote und Netzwerke

Ein hessenweites Angebot für die Koordination von Hilfeangeboten und Hilfeersuchen bietet das Netzwerk Hessen-Helfen! Wir.Gemeinsam.Zusammen. Hier finden Sie Ansprechpartner*innen in der eigenen Region.

Für den Bereich des Gesamtverbandes Upland werden folgende Ansprechorganisationen genannt:

  • Gesundheitsnetzwerk PORT. „Wir sind ein Gesundheitsnetzwerk, welches die Bürger und Bürgerinnen mit komplexem Hilfebedarf in ihrem häuslichen Umfeld, mit den Versorgern aus der Region, so unterstützt, dass sie möglichst lange gut versorgt zu Hause bleiben können.“
    Erreichbar unter der Tel.-Nr.  0151 613 838 12
    oder unter: https://www.gesundheit-port.de
  • Corona Hilfe – Waldeck-Frankenberg.
    Tel.: 05631 / 954-532
    Auf der oben genannten Website „Hessen-Helfen!“ finden Sie für die Region einen grünen Button. Wenn Sie den anklicken, kommen Sie auf eines Seite des Landeskreises, in der Sie Sie Ihr Hilfeangebot oder Ihr Hilfegesuch gleich eingeben können.

Infos der Landeskirche (EKKW) und des Landes Hessen

Infos der Landeskirche:

Anlässlich des Sonntags Kantate („Singet!“) am 10.05.2020 wendet sich die Bischöfin der Landeskirche, Dr. Beate Hofmann, an die Gemeinden und die Gläubigen. Es gehr um den Neubeginn mit Gottesdiensten in dieser Zeit der Corona-Pandemie

Gemeinsames Wort von Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck) und Dr. Michael Gerber (Bischof von Fulda)

Verantwortliche Gottesdienstformen finden
EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm zu Corona-Maßnahmen der Bundesregierung (15.04.2020)


Infos der Bundesrepublik Deutschland und des des Landes Hessen:

Regelungen zu Gottesdiensten und Besuchen in Alten- und Pflegeheimen / Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis 10.05.2020 (vom 28.04.2020)

Links zu den Seiten der Hess. Landesregierung